Allgemeine Geschäftsbedingungen

-Reparatur und Zahlungsbedingungen

1 Geltungsbereich

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.
  2. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Auftraggeber, soweit es sich um Rechtsgeschäfte gleicher Art handelt
  3. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sowohl auf die von uns durchgeführten Brillenreparaturen als auch auf die Schmuckreparaturen Anwendung.

2 Preise und Zahlung

  1. Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat ausschließlich auf das in der Rechnung genannte Konto zu erfolgen. Zahlung rein netto ohne Abzug von Skonto.
  2. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen. Verzugszinsen werden in Höhe von 9 % über dem jeweiligen Basiszinssatz gemäß § 288 II BGB berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.

3 Zurückbehaltungsrechte

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts gegenüber dem Zahlungsanspruch ist der Auftraggeber nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

4 Einlieferung

Der Auftraggeber hat die Ware beim Auftragnehmer auf seine Kosten einliefern zu lassen. Alle Lieferungen reisen auf Gefahr des Auftraggebers.
Brillen sind hierbei ohne Gläser zur Reparatur zu übergeben. Für Beschädigungen oder Verlust von beigelegten oder nicht demontierten Gläsern übernimmt der Auftragnehmer keinerlei Haftung.

5 Gefahrübergang bei Versendung

  1. Die Rücksendung der von uns reparierten Ware erfolgt bei Brillen durch unseren beauftragten Dienstleister Transmed per Nachtlieferung. Mit der Absendung der reparierten Ware an den Auftraggeber, spätestens mit Verlassen der Werkstatt, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Auftraggeber über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt. Sollte der Auftraggeber hier einen Rücklieferung tagsüber wünschen, so ist dies ausdrücklich gesondert zu vereinbaren.
  2. Alle Rücksendungen der Schmuckreparaturen und Goldschmiedearbeiten erfolgen grundsätzlich mit DHL als versichertes Paket bis zu ein Betrag von 500,00 €. Andere Versicherungssummen müssen ausdrücklich gesondert vereinbart werden.
  3. Sämtliche Kosten für die jeweilige Versendung der Ware trägt der Auftraggeber. Der Auftragnehmer gibt die ihm in Rechnung gestellten Kosten des von ihm beauftragten Versandunternehmens in vollem Umfang an den Auftraggeber mit Erstellung der Rechnung an diesen weiter.
  4. Mögliche Schadensersatzansprüche aufgrund von Verlust, Beschädigung oder Verzögerung des Transports die der Auftragnehmer gegenüber dem von ihm beauftragten Transportunternehmen hat, tritt er zur Geltendmachung an den dies annehmenden Auftraggeber ab. Weitergehende Schadensersatzansprüche stehen dem Auftraggeber gegenüber dem Auftragnehmer nicht zu.

6 Mängelanzeige

  1. Der Auftraggeber hat die rückgelieferten Reparaturen unverzüglich gemäß § 377 HGB zu prüfen und eventuelle Mängel unverzüglich dem Auftragnehmer gegenüber unter Vorlage des Lieferscheins schriftlich anzuzeigen.
  2. Mängelansprüche verjähren bei Schmuckreparaturen und Goldschmiedearbeiten in 12 Monaten, bei Brillenreparaturen in 24 Monaten nach erfolgter Ablieferung der Ware an den Auftraggeber.

7 Sonstiges

  1. Die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt

Vogart Reparaturservice Ruth Kunke e.K. Amtsgericht HRA 2667
Bankverbindung: Mainzer Volksbank, IBAN: DE 36 5519 0000 0033 0000 27 / BIC: MVBMDE 55
UST-IdNr. DE 149023395 / Steuer-Nr. 26/099/6245/9

Wichtige Hinweise

  • Bitte Fassungen ohne Gläser einschicken, sonst keine Garantie (auch keine Montage).
  • Rücksendungen reisen auf Gefahr des Kunden.
  • Bei Farbbeschichtungen können Farbabweichungen auftreten.
  • Für Farbwünsche unbedingt Farbmuster mitschicken und vermerken, ob matt oder glänzend.
  • Farbausbesserungen sind wegen fehlender Haftschicht nicht so haltbar wie Neubeschichtungen.
  • Bei Allergiebeschichtungen farbiger oder lackierter Fassungen kann es durch die
    Bearbeitungstemparatur zu Verfärbungen oder Ablösungen kommen.
  • Die Bearbeitungszeit für Farbbeschichtungen beträgt gewöhnlich 5-6 Werktage.
  • Titanfassungen können nicht galvanisiert werden, Farbbeschichtungen möglich.
  • Sonderanfertigungen, z.B. Größenänderungen, Umarbeitungen, Umfärben, Ptosisbrillen, Ohrenbügelverlängerungen, auch Titan-Titanflex u.v.m. nach Absprache.
  • Sollen Scharniere ersetzt werden, dann möglichst komplette Fassung zum Anpassen mitschicken.
  • Defekten Ohrschmuck bitte immer komplett einsenden.
  • Die Bearbeitungszeit für Schmuckreparaturen und Goldschmiedearbeiten beträgt gewöhnlich 5-6 Werktage.